1255272

Crash-sicheres Centrino-Notebook von Tarox

14.01.2008 | 17:09 Uhr |

Das Lightpad 1520 mit 15-Zoll-Display soll durch sein Magnesiumgehäuse und weitere Schutzmaßnahmen selbst Stürze problemlos überstehen.

Tarox bietet auf Basis von Intels Centrino-Duo-Technik das Notebook Lightpad 1520 an. Das Gehäuse besteht aus einer robusten Magnesiumlegierung und soll dadurch einen 20-fach höheren Schutz vor Sturz- und Aufprallschäden bieten als bei herkömmlichen Notebooks. Das optische Laufwerk besitzt sogar einen Feststellmechanismus, sodass es sich bei einem Sturz nicht öffnet und gegen Erschütterungen gefeit ist. Die Tastatur, das Touchpad und die Schaltknöpfe sind spritzwassergeschützt. Das etwa 3 Kilogramm schwere Gerät besitzt ein 15,4 Zoll großes Widescreen-Glare-LCD, das über die integrierte Grafikeinheit eine Auflösung von bis zu 1.280 x 800 Pixeln visualisiert.

Für ordentlichen Sound sorgt das HD-Audio-Soundsystem mit 2x 1,5-Watt-Lautsprechern. Als Datenspeicher dient ein 160 Gigabyte große SATA-Festplatte, DVDs beschreibt ein DVD-Dual-Rekorder. Auch an einen 4-in-1-Kartenleser hat Tarox gedacht. Netzwerkverbindungen lassen sich entweder kabelgebunden per Gigabit-Ethernet oder drahtlos per Bluetooth und Wireless-LAN gemäß 802.11g aufbauen. Optional lässt sich auch ein 802.11n-Adpter verbauen. Der Akku soll mit einer Ladung mehr als 3 Stunden lang durchhalten. Das Tarox Lightpad 1520 ist ab sofort inklusive Vista Business und Software-Paket für knapp 1.500 Euro im Handel er-hältlich. Der Hersteller gewährt 3 Jahre Garantie.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255272