2184488

Cracuns: Flugdrohne versteckt sich 2 Monate unter Wasser

21.03.2016 | 16:34 Uhr |

Der wasserfeste Quadcopter Cracuns kann bis zu zwei Monate im Meer verbringen, danach auftauchen und starten.

Forscher der John Hopkins University haben den Prototypen einer Drohne entwickelt, dem ein Absturz ins Wasser nichts ausmacht. Im Gegenteil: Der Quadcopter ist speziell dafür designt, um unter Wasser wie ein U-Boot auf seinen Einsatz zu warten.

Dank 3D-Druck ist die Cracuns (Corrosion Resistant Aerial Covert Unmanned Nautical System) getaufte Drohne nicht nur leicht, sondern auch wasserdicht. Die Motoren werden durch spezielle Beschichtungen vor Salzwasser geschützt.

Dadurch kann Cracuns bis zu zwei Monate unter Wasser abwarten. Die Macher schweigen sich noch über Einsatzmöglichkeiten der Drohne aus. Augenscheinlich eignet sich der Quadcopter aber für Spionageaufträge. Darauf deuten auch die Lebensläufe einiger Mitarbeiter hin, die bereits für die US-Navy an U-Booten oder unbemannten Fluggeräten gearbeitet haben.

Diese Drohne soll Badende vor Hai-Angriffen bewahren

0 Kommentare zu diesem Artikel
2184488