136674

Cracker planen Großangriff auf USA

24.04.2001 | 15:42 Uhr |

Die erste Mai-Woche könnte für die Vereinigten Staaten ein Desaster werden. Chinesische Cracker planen einen koordinierten Großangriff auf Websites und Server in den USA. Der damit schon länger andauernde Internet-Krieg zwischen China und den USA scheint damit einem neuen Höhepunkt entgegenzusteuern.

Die erste Mai-Woche könnte für die Vereinigten Staaten ein Desaster werden, wie wired.com meldet. Chinesische Cracker planen demnach einen koordinierten Großangriff auf Websites und Server in den USA. Der schon länger andauernde Internet-Krieg zwischen China und den USA scheint damit einem neuen Höhepunkt entgegenzusteuern.

Seit dem Zusammenstoß eines amerikanischen Spionage-Flugzeugs mit einem chinesischen Abfangjäger bekämpfen sich Cracker beider Seiten im Internet. Vereinzelt wurden Websites in den USA gecrackt. Mehrheitlich scheint dafür die chinesische Cracker-Gruppe "Hackers Union of China" verantwortlich zu sein.

Cracker aus den USA wie etwa "PoizenBox" haben inzwischen zurückgeschlagen und ihrerseits seit 4. April mindestens 100 chinesische Webauftritte verunstaltet.

Bei diesen Angriffen wurden die Websites in der Regel mit Symbolen und Parolen der jeweils anderen Seite versehen. Die geplante chinesische Aktion soll jedoch weitergehen. Neben dem Cracken von Websites sollen auch DoS-Attacken (siehe Glossar) und Virenangriffe stattfinden, warnen US-Sicherheitsexperten. (PC-WELT, 24.04.2001, hc)

Banküberfälle online (PC-WELT Online, 20.04.2001)

Spezialeinheit gegen Cyber-Crime (PC-WELT Online, 19.04.2001)

4 Jahre Haft für Raubkopierer (PC-WELT Online, 01.04.2001)

10 Jahre Haft für DoS-Attacken (PC-WELT Online, 14.03.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
136674