1779340

Cosynus-MDM jetzt auch für Microsoft Exchange

06.06.2013 | 15:30 Uhr |

Bislang gab es das Mobile Device Management (MDM) von Cosynus nur für Tobit David. Jetzt ist die Lösung auch für Microsoft Exchange erhältlich.

Der "Cosynus Mobile Device Server" integriert Smartphones und Tablets mit dem Apple iOS-Betriebssystem ab sofort auch sicher in Microsoft Exchange . Die im Standardumfang von Microsoft Exchange enthaltene Basisunterstützung für Smartphones und Tablets wird hierzu einer Mitteilung des Darmstädter Anbieters zufolge durch umfangreiche Funktionen für Mobile Device und Application Management erweitert.

Administratoren können demnach Richtlinien für mobile Geräte definieren, automatisiert umsetzen sowie zentral für unterschiedliche Benutzer oder Gruppen festlegen und im Anschluss drahtlos übertragen. Der Zugriff auf die Unternehmensdaten ist nur im Rahmen dieser Profile möglich - werden sie vom Anwender entfernt, löscht der Mobile Device Server die Daten auf dem mobilen Gerät und den weiteren Zugang zum Exchange-Server.

Neben den Sicherheitsrichtlinien bietet die Lösung von Cosynus auch zahlreiche Funktionen, um die Konfiguration und Verwaltung der mobilen Geräte zu vereinfachen - so lassen sich zum Beispiel die WLAN-Profile des Unternehmens zentral konfigurieren und an die Smartphones und Tablets übergeben. Die Inventarisierung der Geräte gewährleistet einen Überblick der eingesetzten Hardware sowie Apps und ermöglicht die Abfrage aller wichtigen Statusinformationen. ( Computerwoche /cvi)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1779340