253249

Corel Painter X: deutschsprachige Version erhältlich

10.05.2007 | 12:37 Uhr |

Corel hat sein Mal- und Zeichenprogramm Painter X schon zur Cebit vorgestellt. Jetzt hat das Unternehmen die deutschsprachige Version fertig, die Anfang Juni im Handel sein wird.

Corel Painter X ermöglicht das künstlerische Malen am Computer. Neue realistische Borstenpinsel sollen die natürliche Bewegung und das Verhalten eines herkömmlichen Pinsels auf der Leinwand nachahmen. Der Anwender kann zwischen 16 neuen Malwerkzeugen - von weichen und glänzenden Ölfarben bis hin zu steifen und trockenen Impasto-Werkzeugen und nachgiebigen Fächerpinseln - wählen.

Neue Tools zur Bildkomposition (zu finden in der Werkzeugleiste) ermöglichen es, Bilder schnell und einfach zu komponieren. Um Gemälde wie die alten Meister aufzubauen, lässt sich ein Raster mit Hilfslinien für den Goldenen Schnitt einblenden. Mit Hilfe des neuen Layout-Rasters lassen sich Hilfslinien anzeigen, die die aus der Fotografie bekannte Drittelregel wiedergeben. Diese Linien lassen sich beliebig anpassen.

In Version X soll es noch einfacher sein, nach Fotos zu malen. Die Malgrundpalette enthält neue Farbmodelle, die auf unterschiedlichen Stilen basieren (Impressionismus, Klassik, Modern, Aquarell, Skizzenbuch und Kreidezeichnung). Überarbeitet wurde die Palette „Automatisch Malen". Sie enthält jetzt die Option „Intelligente Striche", die bewirkt, dass die Farbstriche den Formen des Fotos folgend aufgetragen werden. Die Option „Intelligente Einstellungen" sorgt dafür, dass Malwerkzeuggröße, Strichlänge und der Druck jeweils den Details des Originalbildes angepasst werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
253249