54370

Copypod: Backup-Programm für den iPod

17.12.2006 | 13:48 Uhr |

Mit Copypod kann die Datenübergabe zwischen iTunes und iPod auch in umgekehrter Richtung erfolgen. So sichern Sie den gesamten Musikbestand in wenigen Minuten auf die Festplatte.

Das Sicherungs- und Wiederherstellungsprogramm Copypod kann den Musikbestand aller iPod-Generationen auf die Festplatte oder eine DVD sichern. iTunes – die offizielle Software von Apple ermöglicht zwar ebenfalls einen Abgleich zwischen der Musikbibliothek auf dem heimischen PC und dem mobilen Begleiter, jedoch nur in einer Richtung. Dateien, die nur auf dem iPod vorhanden sind, landen während der Synchronisation leider nicht auf dem PC.

Copypod hingegen ermöglicht die Sicherung der tragbaren Musikbibliothek, egal um welches iPod-Modell es sich handelt. Dies wird besonders praktisch, wenn etwa der Player in die Reparatur geschickt werden muss oder ein Systemfehler die komplette Festplatte gelöscht hat. Weiterhin kann Copypod einen neuen PC mit wenigen Klicks mit der gesamten Musik des iPod-Besitzers bestücken.

„Wichtig war uns bei der Entwicklung nicht nur, dass das Programm extrem einfach zu bedienen ist. Es achtet auch akribisch darauf, dass sämtliche Wiedergabelisten und Bewertungen der Musikfreunde erhalten bleiben und mit kopiert werden.“, betont Marcus Goertz von der Schweizer Windsolutions GmbH. So bleiben bei einer Sicherung auch wirklich alle persönlichen Daten erhalten, z.B. der Zähler der Musikdateien, die Genres, Cover oder Angaben, wann die Songs zuletzt gehört wurden. “Das können nur die wenigsten Mitbewerber.“, so Goertz weiter.

Die Art des Backups ist im Vorfeld konfigurierbar. So sichern Sie wahlweise den gesamten Musikbestand oder eben nur ausgewählte Teile davon. Die Änderungen können direkt in iTunes zurückgespielt werden oder in einem beliebigen Ordner auf der Festplatte gespeichert werden. So wird eine Kopie des gesamten Musikbestandes angelegt, die im Notfall problemlos auf den Player überspielt werden kann. Copypod lässt sich vor dem Kauf in der aktuellen Version 8.50 zwei Wochen lang testen. Das Programm lässt sich unter Windows 2000, XP und Microsoft Server 2003 einsetzen. Die Vollversion schlägt mit 14,90 Euro zu Buche.

0 Kommentare zu diesem Artikel
54370