Coolwebsearch: Das Ebola-Virus unter den Adware-Programmen

Donnerstag den 31.03.2005 um 15:54 Uhr

von Frank Ziemann

Das Unternehmen Webroot, Hersteller von Anti-Spyware-Lösungen, hat in einem Quartalsbericht die zehn derzeit am stärksten verbreiteten Adware- und Spyware-Programme benannt.
Das Unternehmen Webroot , Hersteller von Anti-Spyware-Lösungen, hat in einem Quartalsbericht die zehn derzeit am stärksten verbreiteten Adware- und Spyware-Programme benannt. In dieser Rangliste führt weiterhin der Browser-Hijacker "Coolwebsearch" (CWS), auf den Plätzen folgen "Gator" (GAIN, Claria), "180search Assistent" und "Istbar".

CWS gibt es in etlichen Modifikationen. Es manipuliert diverse Einstellungen im Internet Explorer, zum Beispiel die Startseite oder die Sucheinstellungen. Um auf die PCs der Anwender zu gelangen, nutzt CWS verschiedene Sicherheitslücken. CWS ist so aggressiv, dass es oft sogar den PC zum Absturz bringt, weil zu viele Werbe-Pop-ups generiert werden. Daher bezeichnet Richard Stiennon von Webroot CWS als das Ebola-Virus unter den Adware-Programmen. Nach Angaben von Stiennon sind nahezu die Hälfte aller von Webroot geprüften Computer mit CWS verseucht. Es wird geschätzt, dass der Hersteller von CWS über 300 Millionen US-Dollar im Jahr mit dieser Adware verdient.

Das zweitplatzierte Gator findet sich immerhin noch auf etwa 15 Prozent der untersuchten PCs. Gator wird oft mit P2P-Software wie Kazaa installiert. Während die meisten Programme in der Top-10-Liste Adware sind, findet sich auf Platz 9 mit "Advance Keylogger" ein veritables Spyware-Programm. Ungefähr auf jedem siebten von Webroot überprüften PC findet sich ein Key-Logger (protokolliert Tastatureingaben).

Richard Stiennon schätzt, dass mit jedem PC, auf dem Adware installiert ist, etwa 2,40 US-Dollar im Jahr verdient werden. Eine Hochrechnung auf mehrere hundert Millionen verseuchte PCs (allein 127 Millionen bei CWS) zeigt, warum dies ein so aggressiv umkämpfter Markt ist.

Donnerstag den 31.03.2005 um 15:54 Uhr

von Frank Ziemann

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
55076