45654

Coole Rechner dank Gehäuselüfter

02.09.2004 | 13:43 Uhr |

EKL hat neue Lüfter für die Kühlung des Rechner-Gehäuses vorgestellt.

Zubehör-Spezialist EKL hat neue Gehäuselüfter in den Größen von 60-120 Millimeter vorgestellt. Die Lüfter arbeiten auf Wunsch abhängig von der Temperatur.

Moderne Rechner verwandeln sich schnell ungewollt in Heizkörper. Immer leistungsfähigere Grafikkarten und CPUs sowie die oftmals beengten Verhältnisse in den voll gestopften PC-Gehäusen lassen die Innentemperaturen rapide ansteigen. Hier schafft der Einbau eines zusätzlichen Gehäuselüfters Abhilfe.

Die vom CPU-Hersteller geforderten maximalen Umgebungstemperaturen des CPU-Kühlers betragen laut EKL bei AMD 42 Grad Celsius und bei Intel 45 Grad Celsius bei Northwood- sowie 38 Grad Celsius bei Prescott-Prozessoren. Die maximale Gehäuseumgebungstemperatur wird mit 35 Grad Celsius spezifiziert.

EKL bietet neben den Standardausführungen der Gehäuselüfter in den Größen von 60-120 Millimeter auch temperaturgeregelte Lüfter an, zum Beispiel:

Delta AFB0812SH-4D67
Temperaturgeregelter Lüfter
Regelbereich 20 – 35 Grad Celsius
Abmessungen 80 x 80 x 25 Millimeter
Preis: 9,95 Euro
Garantie 24 Monate

Das Produkt ist ab sofort verfügbar, aktuelle Bezugsquellen in Deutschland zu den EKL Produkten erhalten Sie hier im Internet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
45654