29.11.2012, 05:17

Michael Söldner

Content

Sony will Ultra-HD-Inhalte für 4K-Fernseher anbieten

©sony.com

Bislang fehlen noch entsprechende Inhalte für TV-Geräte mit 4K-Auflösung. Hier will Sony in die Bresche springen.
Bei der Werbung für ihre neuartigen Fernsehgeräte mit vierfacher Full-HD-Auflösung (4K) verschweigen die Hersteller gern, dass es aktuell noch keine entsprechenden Inhalte für die Ultra-HD-TVs gibt. Sony möchte daher in der kommenden Woche die erste 4K Ultra HD Distributionslösung vorstellen.
Derzeit sind entsprechende TV-Geräte mit einer Auflösung von mindestens 3.840 x 2.160 Bildpunkten zwar noch recht teuer, trotzdem steigen immer mehr Hersteller in das Geschäft ein. Die Preise liegen noch bei 10.000 bis 15.000 US-Dollar. Bei entsprechender Nachfrage werden die Anschaffungskosten aber sicher bald fallen.
Für die extrem hoch aufgelösten Inhalte reicht eine klassische Blu-ray-Disk jedoch nicht mehr aus. Auch das HDMI-Interface aktueller Fernseher ist damit überfordert. Für beide Probleme möchte Sony eine entsprechende Lösung anbieten. Käufer eines XBR-84X900 mit 4K-Auflösung sollen schon zum Verkaufsstart auf vollwertige Kinofilme zurückgreifen können. Ob es sich bei der Ankündigung um ein neues Datenträgerformat oder die Integration einer Festplatte in die entsprechenden TV-Geräte handelt, ließ Sony offen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1639883
Content Management by InterRed