233003

Malware-Hitliste für Juli

04.08.2009 | 16:48 Uhr |

Auch im Juli haben sich Conficker und der Sality-Virus an Spitze der Malware-Hitliste behauptet. Eine Reihe von Exploits für ActiveX-Sicherheitslücken hat sich als Neueinsteiger unter die ersten 20 geschoben.

Malware-Rangliste im Juli
Vergrößern Malware-Rangliste im Juli
© 2014

Die Malware-Statistik von Kaspersky Lab für den Monat Juli scheint auf den ersten Blick wenig Veränderungen aufzuweisen. Die meisten Angriffe kommen nach wie vor aus China, das mehr als die Hälfte aller Schädlinge beisteuert. Weit dahinter folgen die USA, Russland, Indien und Deutschland im einstelligen Prozentbereich. Die Angreifer konzentrieren sich vor allem auf die Ausnutzung neuer Sicherheitslücken, um Malware einzuschleusen.

Conficker (bei Kaspersky "Kido" genannt) führt weiterhin die Rangliste der Schädlinge an, die die meisten Computer weltweit verseucht haben. Auch der Virus Sality auf Platz 2 hat seine Position in den letzten Monaten gehalten. Dahinter folgt mit deutlichem Abstand der Rest des Feldes, lediglich etliche Positionswechsel bringen ein wenig Bewegung in die erste Tabelle. Die zweite Rangliste zeigt die Anzahl der infizierten Dateien und hier hat es im Juli einige Veränderungen gegeben.

Die Sicherheitslücke in Microsofts Video-ActiveX-Steuerelement "MsVidCtl" ist von Online-Kriminellen intensiv genutzt worden, um Malware aller Art zu verbreiten. Gleich drei Vertreter aus der Gruppe der dabei verwendeten Exploit-Scripte ("Exploit.JS.DirektShow") haben es in die Top 20 geschafft. Da die meisten Anwender mit dem Internet Explorer ins Web gehen, sind ActiveX-Lücken eine beliebte Zielscheibe für Online-Kriminelle.

0 Kommentare zu diesem Artikel
233003