169720

Computex: Notebook-Gehäuse aus Holz

08.06.2007 | 09:00 Uhr |

Asus befeuert den Trend zum individuell gestalteten Notebook: Auf der Computex 2007 stellt Asus Designstudien mit Applikationen aus Bambus- und Kirschbaumholz vor.

Nach den Notebooks mit Leder-Applikationen überrascht der taiwanesische Hersteller Asus nun die Besucher der zweitgrößten IT-Messe der Welt mit einem weiteren ungewöhnlichen Gehäusematerial: Holz.

Bei den nun vorgestellten Modellen ist nicht nur der Deckel aus Holz, auch das Tastaturfeld ist von Holz eingefasst. Die unter dem Label Ecobook konzipierten Notebook-Gehäuse waren ursprünglich nur als Designstudie gedacht. Wie uns Asus mitgeteilt hat, sind die Reaktionen von Geschäftspartnern, Kunden und der Presse so positiv ausgefallen, dass die edlen Einzelstücke nun doch in Serie gehen sollen.

Da Holz ein aktives Baumaterial ist - beispielsweise ändert sich bei Temperaturschwankungen das Volumen - lässt Asus die Holz-Applikationen in Handarbeit anfertigen, um eine möglichst exakte Passgenauigkeit zu erreichen. Zudem eignet sich nicht jede Holzsorte für den Einsatz im Notebook-Gehäuse. Für die Design-Studien verwendet Asus beispielsweise Bambus, Mahagoni und Kirschbaum.

Wann die Holz-Notebooks tatsächlich auf den Markt kommen sollen, und welche Mehrkosten auf die adressierte, gut betuchte Zielgruppe zukommen, steht noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
169720