111398

Computex: Hersteller blicken optimistischer in die Zukunft

24.09.2003 | 17:10 Uhr |

Der Grundton auf der Computex ist unverkennbar. Nach nunmehr fast zwei dürren Jahren strahlen viele Hersteller von Computerkomponenten wieder Optimismus aus: Die Verkaufszahlen gehen nach oben.

Der Grundton auf der Computex ist unverkennbar. Nach nunmehr fast zwei dürren Jahren strahlen viele Hersteller von Computerkomponenten wieder Optimismus aus: Die Verkaufszahlen gehen nach oben.

Zudem erhofft sich die Branche Impulse von den neuen Plattformen für die neuen AMD- und Intel-CPUs sowie von den neuen Techniken wie PCI Express. Auch der Trend zum Zweit- oder gar Dritt-PC soll für bessere Geschäfte sorgen, sofern die Kundschaft auf die kleinen bunten Barebone-PCs anspringt, die viele Hersteller neuerdings im Angebot haben.

Jetzt schon besonders gut verkaufen sich Kleingeräte wie USB-Sticks, MP3-Player und Speicherkarten. Auch mit den Besucherzahlen ist die Messeleitung bis jetzt sehr zufrieden - nach dem derzeitigen Stand ist mit einem neuen Besucherrekord zu rechnen. Das mag nicht zuletzt an dem ungewöhnlichen Termin liegen, den viele Besucher vor allem wegen der milden und trockenen Witterung zu schätzen gelernt haben.

Ursprünglich war die drittgrößte Computermesse der Welt ja für Juni 2003 geplant gewesen - um diese Jahreszeit sind die Tage deutlich schwüler und wärmer als Ende September. Vorteile sehen viele Hersteller auch in dem größeren zeitlichen Abstand zur CeBIT in Hannover - die Anzahl der brandneuen Produkte ist dadurch einfach größer und damit auch die Attraktivität der Computex.

0 Kommentare zu diesem Artikel
111398