133588

Computex: "Giftige" Grafikkarte von Sapphire

03.06.2004 | 17:05 Uhr |

Toxic hat Sapphire seine Spezialversion auf Basis des ATI-Chips Radeon X800 Pro und XT getauft. Die rund 400 Gramm schwere Karte ist mit einem massiven Kupferkühlkörper ausgestattet.

Toxic hat Sapphire seine Spezialversion auf Basis des ATI-Chips Radeon X800 Pro und XT getauft. Die rund 400 Gramm schwere Karte ist mit einem massiven Kupferkühlkörper ausgestattet.

Sapphire setzt beim Design auf knallige Optik: Zum himmelblauen Board sowie Lüfter gibt’s ein orangefarbiges Kühlergehäuse. An die Ohren der Käufer hat der Grafikkartenhersteller auch gedacht und einen flüsterleisen Lüfter eingebaut.

Bei der Toxic-Baureihe lässt sich nicht nur der Chip mit dem Tool Red Line übertakten, sondern auch der Speicher. Dazu sollen leistungshungrige Anwender das beiliegende Utility APE (Automated Performance Enhancement) verwenden. Damit das Grafik-RAM auch mitspielt, will Sapphire spezielle Speicherchips auf den Toxic-Karten verbauen, um eine höhere Taktrate zu garantieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
133588