169582

Computex: Geforce-7600GT-Karte mit 1 GB Speicher

08.06.2006 | 12:53 Uhr |

Gleich 1 GB Speicher hat Biostar auf eine Grafikkarte gepackt. RAM-Reserven sind nie verkehrt – in diesem Fall allerdings völlig nutzlos.

Die taiwanesischen Ingenieure sind für ihren Einfallsreichtum bekannt. Manchmal schießen sie allerdings übers Ziel hinaus. So auch Biostar mit seinem Grafikkartenmodell V7602GTG1, das gleich 1 GB DDR2-Speicher (Takt: 400 MHz) beherbergt. Das Speichermonster basiert auf dem Nvidia-Chip Geforce 7600GT (Chiptakt: 560 MHz), der der gehobenen Mittelklasse angehört. Allerdings ist der Grafikchip mit seinen 12 Pixelpipelines gar nicht leistungsfähig genug, um überhaupt so viel Speicher mit Bildinformationen füllen zu können.

Zu allem Überfluss ist auch noch die Speicheranbindung lediglich 128 Bit breit. Selbst wenn der Chip wollte, könnte er gar nicht so viele Daten über den Bus transportieren, um den Grafik-RAM auch nur annähernd zu füllen. Ganz davon abgesehen, das selbst High-End-Grafikkarten mit 512 MB Speicher selten von ihrer hohen RAM-Kapazität profitieren, wie beispielsweise beim 3D-Spiel Oblivion.

Bei der V7602GTG1 können wir Ihnen daher nur raten: Finger weg!

0 Kommentare zu diesem Artikel
169582