111338

Computex: DVD Spezial - Brenner, Medien und Trends

25.09.2003 | 14:47 Uhr |

Insider plaudern aus dem Nähkästchen: Das DVD-R(W)-Format stirbt aus. Zumindest glauben das die meisten Brenner- und Medienhersteller auf der Computex. Ganz anders sieht es bei den DVD+R(W)-Medien aus - diese werden weiterentwickelt und sollen sich immer schneller beschreiben lassen.

Das DVD-R(W)-Format stirbt aus - das glauben zumindest die meisten Brenner- und Medienhersteller auf der Computex. Dafür werden diverse Gründe aufgeführt. Der wohl wichtigste: Außer Pioneer hält kein anderer Laufwerks-Hersteller mit einer gewissen Markmacht noch die Fahne für DVD-R(W) hoch. Und selbst Pioneer ist nach Meinung der Hersteller eingeknickt.

Das zumindest deute der Dual-Brenner von Pioneer an, der beide Formate unterstützt. Auf Seiten der DVD+RW-Fraktion hat im Gegensatz dazu mit Philips und Sony eine starke Fraktion gebildet, die genügend "Überzeugungskraft" aufbringt, so die diplomatische Umschreibung eines Medienherstellers.

Von den Brennerherstellern war oft das Argument zu hören, man solle die Anzahl der jetzt erscheinenden DVD-R(W)- und DVD+R(W)-Laufwerke vergleichen - letztere würde bei weitem überwiegen. Auch bezüglich der Lebensspanne des DVD-R(W)-Formats lagen die Prognosen der Hersteller eng beisammen: Mitte 2004 sollen die letzten DVD-R(W)- und Dual-Brenner vom Band laufen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
111338