83146

Computerwurm Sasser hat bereits bis zu 18 Millionen PCs infiziert

04.05.2004 | 15:25 Uhr |

Der neue Computerwurm "Sasser" hat in den letzten drei Tagen erhebliche Schäden angerichtet. Die Schätzungen der Experten schwanken zwischen sechs und bis zu 18 Millionen infizierten Rechnern.

Der neue Computerwurm "Sasser" hat in den letzten drei Tagen erhebliche Schäden angerichtet. Die Schätzungen der Experten schwanken zwischen sechs und bis zu 18 Millionen infizierten Rechnern, wie unsere Schwesterpublikation Computerpartner berichtet.

Nach Angaben des Sicherheitsspezialisten F-Secure haben mehrere international tätige Großunternehmen vorübergehend ihre Dienste einstellen müssen. Nachrichtenagenturen melden, dass in Taiwan ein Drittel der Postfilialen lahm gelegt wurde, die finnische Großbank Sampo 130 ihrer Zweigstellen vorübergehend schließen musste und die US-Fluglinie Delta Airlines am Sonntag sogar Flüge wegen der "Wurmattacke" gestrichen hat.

"Sasser" infiziert Rechner mit Windows 2000 oder XP und führt dazu, dass sich befallene Computer mehrfach hintereinander automatisch aus- und wieder einschalten.

Sasser-Wurm legte Post lahm (PC-WELT Online, 04.50.2004)

Wurm Sasser: Kostenloses Entfernungstool von Microsoft (PC-WELT Online, 03.05.2004)

Sasser-Wurm: System-Neustarts ala Blaster-Attacke (PC-WELT Online, 02.05.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
83146