109240

Computermesse Computex öffnet ihre Pforten

31.05.2005 | 00:01 Uhr |

Das 25jährige Jubiläum der zweitgrößten Computermesse Computex verspricht spannend zu werden: ATI stellt seine Zweikartentechnik Crossfire vor, Nvidia will mit dem Grafikchip G70 dagegenhalten.

Die Erzrivalen ATI und Nvidia setzen auf der Computex 2005 zu einem neuen Schlagabtausch an. ATI präsentiert mit Crossfire seinen Gegenentwurf zu Nvidias Technik SLI (Scalable Link Interface) für den parallelen Betrieb von zwei Grafikkarten. Nvidia wiederum will – sofern die Gerüchte stimmen – ATI mit dem Grafikchip G70 die Schau stehlen.

In Szene setzen dürfen sich auch die Hauptplatinenhersteller mit Ihren Produkten für die Zweikern-Prozessoren von AMD und Intel. Neben den brandneuen Intel-Chipsätzen 945 und 955 werden auch zahlreiche Hauptplatinenmodelle mit den Chiplösungen von SIS, ULI und VIA zu sehen sein.

Bei den DVD-Brenner- und Medienherstellern stehen Bluray- und HD-DVD-Produkte im Vordergrund. Auch den Trend zum Zweit- oder gar Dritt-Rechner werden die Aussteller mit den nächsten Barebone- und Media-PC-Generationen weiter anheizen wollen. Die Messebesucher erwarten exotische Designs, farbenfrohe Gehäuse und exquisite Ausstattung.

Laut der Messeleitung haben dieses Jahr 1288 Aussteller ihre Zelte in der taiwanischen Hauptstadt Taipei aufgeschlagen, insgesamt sollen über 140 Nationen vertreten sein. 2003 hatte die Computex erstmals die amerikanischen IT-Messe Comdex hinsichtlich der Aussteller- und Besucherzahlen ausgestochen und rückte auf Position zwei der weltgrößten Computermessen nach der CeBIT in Hannover vor. Letztes Jahr haben sich 108.824 Messebesucher auf der Computex eingefunden. Auch dieses Jahr rechnen die Veranstalter mit einem Besucherrekord. Die PC-WELT berichtet für Sie vor Ort vom 31. Mai bis zum 4. Juni topaktuell auf www.pcwelt.de .

0 Kommentare zu diesem Artikel
109240