237605

Neuer Senioren-PC für unkomplizierten Web-Zugang

15.11.2009 | 15:14 Uhr |

Britische Entwickler haben einen neuen Computer speziell für Senioren auf den Markt gebracht. Anhand der übersichtlichen Benutzeroberfläche soll auch jenen Personen der Zugang zum Internet ermöglicht werden, die bislang keine Erfahrung im Umgang mit PCs haben.

Auf der vereinfachten Version des "SimplicITy" genannten Desktops erscheinen lediglich sechs Schaltflächen, die die Nutzer zu den grundlegendsten Diensten wie E-Mail oder Chat führen. Fujitsu-Siemens hatte mit dem "Simplico" vor drei Jahren ein ähnliches Produkt auf dem Markt. Der Simplico von Fujitsu-Siemens hat sich im Wesentlichen durch seine einfache Bedienbarkeit ausgezeichnet und sich damit an Einsteiger, Laien und Senioren gerichtet, wird mittlerweile jedoch nicht mehr angeboten. "Die Erfahrungen mit Simplico waren sehr gut und haben unter anderem zur Erkenntnis geführt, wie eine Benutzeroberfläche aussehen kann. Neben der Bereitstellung von Infrastruktur müssen aber auch die personellen wissensbezogenen Rahmenbedingungen geschaffen werden", gibt Wolfgang Horak, Senior Vice President SEE von Fujitsu, auf Nachfrage von pressetext zu bedenken.

Horak zufolge sei die Forcierung entsprechender Bildungsmaßnahmen notwendig, um für Senioren die nötige Plattform zu schaffen. "Im Rahmen dieses Prozesses ist es nicht auszuschließen, dass es zukünftig wieder eine spezielle Oberfläche für Senioren gibt", kündigt Horak gegenüber pressetext an. In dem Bereich sei noch viel Potenzial für Innovationen vorhanden. Der SimplicITy wurde von Wessex Computers in Zusammenarbeit mit einer Webseite mit der Zielgruppe Senioren namens Discount-Age entwickelt. Das System entspricht einer modifizierten Version der italienischen Software "Eldy". Nach postalischer Bestellung wird das Gerät inklusive 17 voreingestellter Video-Anleitungen geliefert. Bei Inbetriebnahme des Senioren-PCs ist kein Login erforderlich, auf Drop-Down-Menüs wurde verzichtet. Nach dem Start gelangt der Nutzer unmittelbar auf den SimplicITy-Desktop, dessen Buttons etwa zu einem Web-Browser, E-Mail, Chat oder Dateien wie Dokumenten und Fotos führen.

Das Gerät verwendet ein Linux-Betriebssystem. Sollten die Nutzer nicht länger auf die vereinfachte Variante angewiesen sein, ist ein Umstieg auf den Standard-Linux-Desktop möglich. Allein in Großbritannien haben mehr als 6,4 Mio. Menschen im Alter von über 65 Jahren das Internet noch nie genutzt, wie die BBC unter Berufung auf jüngste Zahlen des Nationalen Statistikamts berichtet. Dabei würden ihnen zahlreiche Vorteile im Alltag und bei der Pflege sozialer Beziehungen entgehen, betonen Experten. Entsprechende Lösungen seien daher zu begrüßen. (pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
237605