13.02.2001, 16:48

Hans-Christian Dirscherl

Compaq expandiert in Deutschland

Nicht alle Unternehmen im Bereich Computertechnik haben Probleme: Compaq geht für das Jahr 2001 sogar von einem Umsatzschub von 20 Prozent in Deutschland aus. Auch die Mitarbeiterzahl soll erhöht.
Der weltgrößte Personal Computer-Hersteller Compaq holt beim Umsatz in Deutschland kräftig auf und stellt wieder mehr Mitarbeiter ein. Im laufenden Jahr sei am deutschen Markt ein Umsatzplus von rund 20 Prozent auf 4,9 Milliarden Mark geplant, wie der Chef der Compaq Computer GmbH, Peter Mark Droste, bekannt gab. Zum Wachstumsschub sollen neue Produkte beitragen, die auf das Internet und die drahtlose Kommunikation zielen.
"Trotz aller Unkenrufe läuft das PC-Geschäft gut", erklärte Droste. Compaq als weltweite Nummer Eins steht am deutschen PC-Markt hinter Fujitsu Siemens auf Platz zwei.
Während der Konkurrent nach Brancheninformationen noch fusionsbedingte Probleme zu verkraften hat, nimmt Compaq für sich in Anspruch, nach dem Zusammenschluss 1998 mit dem Computerhersteller Digital Equipment sowie Tandem den Umbau bewältigt zu haben. "Wir haben die Verschmelzung verschiedener Unternehmenskulturen geschafft", meinte Droste. Die deutsche Tochter mit 2300 Beschäftigten suche Spezialisten. Im Zuge der Fusion waren im Konzern allerdings Tausende Stellen weggefallen - in Deutschland nach Angaben Drostes um die 1000.
Bereits im vergangenen Jahr hat die Compaq Computer GmbH in Dornach den Umsatz um zwölf Prozent auf 4,1 Milliarden Mark gesteigert. Sämtliche Bereiche hätten schwarze Zahlen geschrieben, nachdem im Vorjahr noch einige Verluste auswiesen wurden, berichtete Droste ohne Zahlen zu nennen.
Zu einer Aufholjagd ist das Unternehmen mit seinem Taschen-PC iPAQ gestartet, um vor allem dem Konkurrenten Palm Marktanteile wegzuschnappen. "Nachdem im Juli vergangenen Jahres 7000 Geräte produziert wurden, sind es jetzt bereits 100.000 pro Monat", so Droste. Die Nachfrage auf diesem Markt sei enorm, doch die Bauteileknappheit - verursacht durch den Handy-Boom - habe die Fertigung begrenzt. (PC-WELT, 13.02.2001, dpa/ hc)
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

195210
Content Management by InterRed