792130

Highend-Handy Nokia E7 ist ab heute im Handel

10.02.2011 | 10:38 Uhr |

Das Business-Smartphone Nokia E7 ist ab sofort in Deutschland erhältlich. Es glänzt mit einem ausklappbaren 4-Zoll-Touchscreen und einer QWERTZ-Tastatur.

Das Nokia E7 setzt die Tradition des bekannten Nokia Communicator fort. Dank seines Slider-Formats eignet es sich besonders für Vieltipper. Wie bei modernen Smartphones üblich lassen sich auf den Startbildschirmen - beim Nokia E7 sind es deren drei - die wichtigsten Apps für den schnellen Zugriff direkt ablegen. Die Benutzer des Business-Smartphones Nokia E7 können damit schnell auf ihre privaten und geschäftlichen Mail-Konten und auf ihre Kalender- und Kontaktdaten zugreifen; Microsoft Exchange Server werden unterstützt. Mit dem für Nokia-Smartphones entwickelten Microsoft Office Communicator Mobile ist der aktuelle Status und die eigene Verfügbarkeit über das Instant Messaging System des Unternehmens jederzeit für die Kollegen sichtbar. Sie können mit dem E7 zudem Office-Dokumente nicht nur öffnen, sondern auch erstellen, bearbeiten und weiterleiten und PDF-Dateien mit dem Adobe Reader öffnen.
 
Für den sicheren Zugriff auf das Firmen-Intranet steht Nokia Mobile VPN zur Verfügung. Das Übertragen von wichtigen Daten klappt mit Nokia USB On-The-Go. An das E7 lassen sich über den Micro-USB-Anschluss USB-Sticks und externe Festplatten anschließen. Mit der eingebauten HDMI-Schnittstelle können Sie Videos, Bilder und Präsentationen auf großen Bildschirmen oder via Beamer darstellen. Eher für Privatanwender interessant ist dagegen die Acht-Megapixel-Kamera mit zwei LED-Blitzlichtern zur Aufnahme hochauflösender Fotos und Videos (HD-Videos sind mit 1280 x 720 Pixel möglich).

Der interne Speicher ist 16 Gigabyte groß. Eine SD-Kartenschnittstelle fehlt allerdings. Der 1200 mAh-Akku ist zudem fest eingebaut. Das Nokia E7 misst 123,7 x 62,4 x 13,6 mm und wiegt 176 Gramm. Alle technischen Details finden Sie hier . Das 4-Zoll-AMOLED-Display hat eine Auflösung von 640 x 360 Pixel und unterstützt Multitouch. Ein Lagesensor (Beschleunigungssensor) , Kompass (Magnetometer), Abstandssensor, GPS-Chip und ein Umgebungslichtsensor sind vorhanden. Neben HSDPA unterstützt das E7 auch WLAN IEEE 802.11 b/g/n und Bluetooth 3.0.
 
Kein modernes Smartphone ohne Apps. Was bei Android der Android Market, bei iOS der App Store und bei Windows Phone 7 der Marketplace das ist bei Nokia der Ovi Store. Darin findet man zwar deutlich weniger Apps als bei iOS und Android, aber immerhin mehr als im Windows Marketplace. Einige der Ovi Apps sind bereits auf dem E7 vorinstalliert. Mit Ovi Maps steht zudem eine bemerkenswerte Navigationslösung bereit. Sie ist nicht nur kostenlos erhältlich – wie Google Maps Navigation – sondern speichert – ihr Kartenmaterial auf dem Smartphone. Ovi Maps verursachte also keinen Daten-Traffic (ausgenommen sind davon nur die Verkehrslageinformationen und POIs) während der Navigation und eignet sich somit auch gut zur Routenführung in grenznahen Gebieten und im Ausland, wo Roaming genutzt wird.
 
Diese Auto- und Fußgängernavigation steht aktuell für 95 Länder zur Verfügung. Neu hinzugekommen ist die Anzeige von Zugstrecken, U-Bahn- und, Straßenbahnverbindungen sowie Echtzeit-Verkehrsinformationen für ausgewählte Städte. Außerdem gibt es Warnhinweise, Geschwindigkeitswarnungen, die Darstellung von Parkhäusern und Tankstellen sowie eine verbesserte Suchfunktion.
 
Im Nokia Online Shop kostet das Nokia E7 629 Euro. Bei Amazon finden man das E7 aber auch schon deutlich preiswerter .

0 Kommentare zu diesem Artikel
792130