1297256

CommonTimes mSuite: Lotus Notes auf Windows Mobile 6-Smartphones

01.06.2007 | 16:54 Uhr

Die zentrale Applikation mNotes ist in der Lage, Daten in Echtzeit mit Domino- und Notes-Servern abzugleichen.

Gute Neuigkeiten für Nutzer von IBMs Groupware Lotus. CommonTime unterstützt mit Version 4 seines mobilen Frameworks mSuite jetzt auch Endgeräte mit Microsofts Betriebssystem Windows Mobile 6. Die Software besteht aus vier Kernkomponenten. Die wichtigste von ihnen heißt mNotes und bringt die vollständige Notes-Funktionalität inklusive EMail, Kalender, Termin- und Meetingplanung auf den Handheld. mForms erlaubt es Entwicklern für den Groupware-Server Domino @Formula-Oberflächen für Smartphones zu programmieren, mControl sorgt fürs zentralisierte Gerätemanagement und mSecure PDA kontrolliert Sicherheitsfunktionen und Zugriffsrechte auf über Domino freigegebene Inhalte.

 

Die mSuite lässt sich auf Administrationsebene mit Lotus Notes- bzw. Domino-Servern verbinden und ist in der Lage, Inhalte in Echtzeit mit mobilen Endgeräten abzugleichen. CommonTime schätzt, dass sich der Einsatz ihres Frameworks für Unternehmen ab 10 Mitarbeitern lohnt, die permanent auf die mobile Synchronisation angewiesen sind. Der für Endkunden wichtigste bzw. sichtbare Bestandteil der mSuite - mNotes - ist außerdem für die Betriebssysteme Symbian/UIQ und PalmOS erhältlich.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297256