243348

Comdex: Bill Gates rückt "Seamless Computing" in den Mittelpunkt

17.11.2003 | 15:38 Uhr |

In das Zentrum seiner diesjährigen "Comdex"-Keynote-Ansprache rückte Bill Gates die Vision des "Seamless Computing". Darunter wird ein Gerüst aus Innovationen verstanden, das die so genannten "Smart devices", Software und verschiedene Dienste miteinander als "koordiniertes Ganzes" zusammenarbeiten lässt.

In das Zentrum seiner diesjährigen "Comdex"-Keynote-Ansprache rückte Bill Gates die Vision des "Seamless Computing". Darunter wird ein Gerüst aus Innovationen verstanden, das die so genannten "Smart devices", Software und verschiedene Dienste miteinander als "koordiniertes Ganzes" zusammenarbeiten lässt.

Technologie, die diese Idee zu verkörpern versucht, ist Bill Gates zufolge schon im Ansatz vorhanden. Damit sind etwa Tablet PC, Smartphones, Xbox, Windows Server 2003 und das neue Microsoft Office System 2003 gemeint.

Die Hardware hält die Entwicklung hin zum "Seamless Computing" nach Ansicht von Gates dabei nicht zurück. Sie sei am vorbeiziehen und brächte einige wunderbare Möglichkeiten. Ebenfalls positiv: Die Kosten für die Integration von Hardware in derartige Systeme sei sehr niedrig und die Kommunikations-Kosten würden ständig sinken.

Als einen der wichtigsten Schlüssel zum Erfolg für Seamless Computing stuft Gates indes "Sicherheit, Zuverlässigkeit sowie Benutzbarkeit" ein. Diese Probleme müssten gelöst werden, damit IT-Abteilungen sich wieder verstärkt der Entwicklung und nicht des Betriebs von Systemen zuwenden könnten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
243348