1817622

Combit hat den Address Manager 17 fertiggestellt

27.08.2013 | 10:02 Uhr |

Combit hat die Version 17 seines Address Manager veröffentlicht. Einfacherer Adressimport, neue Auswertungen, mobiler Zugriff und Touch-Unterstützung kennzeichnen die neue Ausführung der Kontaktmanagement-Software.

Die neue Version des Address Manager unterstützt sowohl Microsoft Office 2013 als auch Windows 8. Geändert hat sich auch die Bedienung, die nun ein Menüband (Ribbon Bar) mitbringt. Auf touchfähigen Windows-Systemen unterstützt die Software nun auch die Bedienung per Touch-Gesten.

Fortschritte hat der Combit Address Manager 17 nach Angaben des Herstellers auch beim Import von Adressen gemacht. Werden beispielsweise Adressen aus Outlook oder Excel importiert, erstellt die Software automatisch die Datensätze, trennt die Daten, verknüpft diese relational mit bestehenden Einträgen und fügt automatisch neue Felder an.

Der mobile Zugriff auf die Daten sowie das Anlegen und Löschen von Daten ist nun auch per Smartphone und Tablet möglich. Realisiert wird dies über den address manager WebAccess Server, der den mobilen Geräten eine eigene Oberfläche zur Verfügung stellt, nicht über Apps.

Die Reporting-Funktionen bieten ebenfalls einige Neuerungen, so bringt die neue Version überarbeitete und neue Auswertungsvorlagen mit. Hierbei sind zahlreiche Möglichkeiten der Visualisierung der Daten gegeben. Mit der neuen Version ist ein direkter Export von Einzel- und Serienbriefen nach Microsoft Word (docx) möglich. Die Kundenmasken sollen sich nun leicht mit Webinhalten verknüpfen lassen, beispielsweise mit Anwendungen wie Google Maps. Wer Dokumentenmanagement mit ELO betreibt, kann die Verschlagwortung für ein Dokument direkt im adress Manager einstellen.

Für einen zeitgleich zugreifenden Nutzer kostet die Version 417 Euro inklusive MwSt. Eine Lizenz für drei gleichzeitige Anwender ist ab 875 Euro erhältlich. Interessierte Anwender und Admins können die Funktionen mit einer kostenlosen Demo-Version gegen Registrierung 45 Tage testen.

Wer von einer älteren Version (15 und früher) kommt, kann nicht mehr einfach updaten. Dies liegt unter anderem an einer geänderten Datenbankstruktur. Combit bietet über Partner einen Migrationsservice für 199 Euro an. (mje)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1817622