1881015

Cold Alley - neues Luftkampf-Simulator-Spiel von Microsoft

30.12.2013 | 13:27 Uhr |

Microsoft hat einen neuen Flugsimulator veröffentlicht, mit dem man Luftkämpfe spielen kann. Das Spiel kostet nur 5,99 Euro – einen Haken gibt es aber.

Cold Alley ist ein neues Spiel von Microsoft. Dabei handelt es sich um einen Flugsimulator, mit dem man Luftkämpfe zwischen Kampfflugzeugen, hauptsächlich Düsenjets, nachspielen kann.
 
Bei Cold Alley stehen laut Microsoft über ein Dutzend Flugzeugmodelle zur Verfügung. „Realistische atmosphärische Effekte, volumetrische Wolken, blendende Sonne sowie Übergänge zwischen Tag und Nacht“ sollen dem Daddler ein besonders realistisches Spielerlebnis bescheren. Dafür gibt es verschiedene Spielemodi wie Kurvenkampf-Missionen, Survival, Jeder gegen jeden, Team-Deathmatch, Capture the Flag und Basisverteidigung.

Der Spieler startet und landet von Festland-Flughäfen und von Flugzeugträgern. Man überfliegt nachgebaute Städte und bedient als Pilot ein interaktiven Cockpit.

Cold Alley soll sich sowohl für Einsteiger wie für Flugsimulator-Profis eignen. Der Download von Cold Alley ist 934 MB groß. Der Flugkampf-Simulator Cold Alley steht allerdings nur für Windows 8.1 zur Verfügung. Microsoft verlangt für die Spiele-App 5,99 Euro. Das Spiel ist für Spieler ab einem Alter von zwölf Jahren frei gegeben.

Microsoft stoppt Entwicklung von „Flight“

Cold Alley könnte man im weitesten Sinne als Fortsetzung des legendären „Flight Simulator“ von Microsoft sehen, einem der erfolgreichsten Computerspiele für DOS und Windows überhaupt. 2009 feuerte Microsoft aber das Entwickler-Team. Der Flight Simulator wurde danach noch eine Zeitlang weiter entwickelt. Mit Microsoft Flight endete die lange und erfolgreiche Tradition des Flight Simulators dann aber im Jahr 2012 . Dieses letzte Variante des Flight Simulators können Sie sich aber noch immer kostenlos herunterladen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1881015