86820

Cola aus dem Internet

19.05.2000 | 11:33 Uhr |

Coca-Cola will 500.000 Getränkeautomaten mit Internet-Zugang ausstatten. Die Verkaufsgeräte sind mit Multimediaelementen aufgepeppt - bezahlt wird mit Kreditkarte.

Der Softdrink-Multi Coca Cola macht 500.000 Getränkeautomaten Internet-fähig. Weltweit sollen 500.000 Automaten mit einem System des britischen Telekommunikationsentwicklers Marconi ausgestattet werden, das den Zugang zum Internet sowie die Bezahlung per Kreditkarte über die Verkaufsgeräte ermöglicht. Die Automaten sollen zudem mit multimedialen Audio- und Videoelementen aufgepeppt werden.

Der Softdrink-Multi verspricht sich von den Internet-fähigen Multimedia-Automaten vor allem auch eine Verbesserung des Kundenservices und der Bestandskontrolle. Die Software ist bereits in rund 60.000 Coca-Cola-Automaten - in erster Linie in den USA, Australien und Neuseeland - im Einsatz. Wann die Verkaufsautomaten auch in anderen Ländern aufgestellt werden, steht laut Coca-Cola-Sprecher Trey Paris noch nicht fest.

Coca Cola verfügt insgesamt über etwa drei Millionen Getränkeautomaten. Weltweit werden etwa vier bis fünf Prozent aller konsumierten Softdrinks über Automaten abgesetzt. (PC-WELT, 19.05.2000, jas)

Online-Verkauf von Cola-Dosen

0 Kommentare zu diesem Artikel
86820