Codename P10

Samsung plant 11,8-Zoll-Tablet mit Retina-Auflösung

Dienstag, 31.07.2012 | 11:19 von Panagiotis Kolokythas
Samsung Galaxy Tab 2 10.1
Vergrößern Samsung Galaxy Tab 2 10.1
© Samsung
Samsung arbeitet unter dem Codenamen "P10" an einem neuen Tablet-PC. Das haben Dokumente aus dem Patentrechtsstreit zwischen Apple und Samsung enthüllt.
Die Dokumente, die Apple und Samsung bei ihrem Patentrechtsstreit in den USA eingereicht haben, enthüllen diverse, bisher geheime Pläne der beiden Unternehmen. Diesen Dokumenten war bereits zu entnehmen, dass Samsung unter dem Codenamen "Marco" und "Odysee" an zwei neuen Smartphones mit Windows Phone 8 arbeitet. Aber das ist noch nicht alles, denn laut diesen Dokumenten bereitet Samsung noch im Jahr 2012 die Veröffentlichung eines neuen Tablets vor.

Wie US-IT-Site The Verge berichtet, ist den vor Gericht eingereichten Samsung-Dokumenten auch zu entnehmen, dass Samsung unter dem Codenamen "P10" an einem neuen Tablet-PC mit 11,8 Zoll großem 16:10-Display arbeitet, das die Auflösung von 2560 x 1600 Pixel (WQXGA) arbeitet. Laut diesen Dokumenten soll das "P10" auch LTE unterstützen.

Zum Vergleich: Das aktuelle neue iPad besitzt ein 9,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel und einer Pixeldichte von 264 ppi. Das "P10" von Samsung hätte demnach sowohl ein größeres Display als auch eine höhere Auflösung und das Samsung-Gerät hätte eine solch hohe Pixeldichte, dass das menschliche Auge nicht in der Lage wäre, einzelne Pixel zu erkennen. Samsung wird angeblich Mitte August ein Event in New York veranstalten. Ob dort dann auch der neue Tablet-PC vorgestellt wird, bleibt abzuwarten.

Dienstag, 31.07.2012 | 11:19 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1535062