06.09.2011, 17:04

Denise Bergert

Codemasters

Drei Millionen Dirt-3-Codes für Steam gestohlen

©Codemasters

Hackern ist es gelungen, in eine Online-Datenbank von Publisher Codemasters einzudringen und mehr als drei Millionen Freischalt-Codes für die PC-Version des Rennspiels Dirt 3 zu stehlen.
Wie heute bekannt wurde, ist mit Codemasters ein weiterer Spiele-Publisher zum Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Im vorliegenden Fall hatten die Angreifer jedoch keine Nutzerdaten im Visier. Medienberichten zufolge, drangen die Hacker in eine Online-Datenbank des Unternehmens ein und entwendeten mehr als drei Millionen Freischalt-Codes für das Rennspiel Dirt 3.

Mit den Kombinationen ist es möglich, kostenlose PC-Versionen des Titels über die Online-Plattform Steam freizuschalten. Eine offizielle Stellungnahme seitens Codemasters steht bislang noch aus. Der Konzern bestätigte jedoch, dass man mehrere Mitarbeiter zur Aufklärung des Vorfalls abgestellt habe. Ebenso ist unklar, wie viele Freischalt-Codes tatsächlich gestohlen wurden. Während das Szene-Magazin Kotaku mit drei Millionen eine Schlagzeile landet, gehen andere Branchen-Vertreter von 250.000 aus.
Die Steam-Codes wurden im Rahmen einer Promotion-Aktion mit Chip-Hersteller AMD auf Codemasters-Servern abgelegt. Beim Kauf bestimmter AMD-Produkte bekommen PC-Besitzer Dirt 3 kostenlos obendrauf und können das Spiel mit Hilfe der besagten Codes freischalten.

Bereits im Juni war der Publisher einer Hacker-Attacke zum Opfer gefallen. Dabei war es den Eindringlingen gelungen, empfindliche Daten von mehreren Tausend Codemasters-Kunden zu entwenden.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1110797
Content Management by InterRed