152544

Windows Live nun mit Schnittstellen zu vielen Online-Diensten

22.04.2009 | 11:31 Uhr |

Wer auf unterschiedlichen sozialen Netzwerken oder Internet-Diensten unterwegs ist, der kann den Zugriff darauf nunmehr über Windows Live steuern.

Neuerdings ist es möglich, Freunde und Kontakte von Diensten wie Myspace, Flickr, Twitter und Wordpress direkt in das eigene Windows-Live-Netzwerk einzuladen. "Damit haben die User die Möglichkeit, alle Änderungen und Updates ihrer Freunde in anderen Netzwerken zu verfolgen und ihre Kontaktlisten aus diesen zu synchronisieren", heißt es in der Ankündigung von Microsoft.

Der Vorteil: Sobald ein Kontakt neue Bilder bei Flickr oder ein neuen Blog-Eintrag verfasst, wird dies direkt in Windows Live ersichtlich und man muss nicht die Seiten der einzelnen Dienste besuchen. Umgekehrt gilt dies natürlich auch: Der Kontaktpartner sieht sofort, wenn man bei einem Online-Dienste neue Inhalte erstellt hat. Zum Start werden 12 Online-Dienste unterstützt. Weitere Dienste und soziale Netzwerke sollen noch folgen.

Im Bereich "Webaktivitäten hinzufügen" in Windows Live kann der Anwender Dienste seinem Profil hinzufügen und für andere freigeben. Dabei kann detailliert festgelegt werden, welche Webaktivitäten er welchem Kontakt freigeben möchte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
152544