64072

Gamer im Fadenkreuz der Cyber-Banden

11.07.2008 | 11:35 Uhr |

PC-Spieler geraten immer mehr ins Visier von Online-Kriminellen. Ob Online-Banking-Daten, Kreditkarteninformationen, High-End-Rechner für Botnetze oder Accounts für Online-Spiele - bei Dadddlern gibt es viel zu holen.

Einer der erfolgreichen Verbreitungswege sind G Data zufolge P2P-Tauschbörsen, wo Kriminelle präparierte Dateien einschleusen. Gamer machen sich dort unter anderem auf die Suche nach "Schummel-Dateien" oder andere Erweiterungen für PC-Spiele.

Neben P2P-Tauschbörsen nutzen die Täter für das Einspeisen von Schadcode auch die Online-Games selbst. Viele der Spieler deaktivieren für die Dauer der Game-Session die Firewall oder verzichten auf ihren Rechnern gänzlich auf Internet-Sicherheitspakete. Von einer anfänglichen Malware-Rate von 30 Prozent im dritten Quartal 2007 hat sich der Wert bis zum zweiten Quartal 2008 auf über 60 Prozent eingependelt, wie G Data erläutert. In konkreten Zahlen bedeutet das: In der aktuellen Analyse des 2. Quartals 2008 waren von 1000 untersuchten Dateien 663 Prozent virenverseucht. 63,7 Prozent aller Cheats, Patches, Wallhacks oder andere Gaming-Dateien sind somit mit Malware präpariert.

Die Gründe, weshalb Internet-Ganoven PC-Spieler verstärkt ins Visier nehmen, liegen auf der Hand: PC-Spieler verfügen über alles, was das Herz der Online-Kriminellen höher schlagen lässt. Nämlich High-End-PCs, lange Online-Zeiten, schnelle DSL-Leitungen und häufig deaktivierte Security-Lösungen oder nicht aktuelle Security-Pakete. Damit lassen sich leistungsfähige Zombie-PCs für Botnetze basteln. Die Zahl der Gaming-Schädlinge, die Passwörter und Zugangsdaten für Online-Spiele stehlen, hat ebenfalls stetig zugenommen und die Anzahl der Banking-Trojaner längst hinter sich gelassen.

Diese fünf Malware-Vertreter fand G Data am häufigsten in Gaming-Dateien in P2P-Tauschbörsen für die Top-20-Games:

1.

32,6 Prozent

Trojan-Downloader.Win32.Bagle.qv

2.

15,1 Prozent

P2P-Worm.Win32.P2PAdware.a

3.

9,3 Prozent

P2P-Worm.Win32.Padonak.b

4.

8,3 Prozent

Trojan-Dropper.Win32.Peerad.a

5.

3,1 Prozent

P2P-Worm.Win32.Kapucen.b

0 Kommentare zu diesem Artikel
64072