200666

Club-Sound im eigenen PC-Studio produzieren

Mit vielen Vorlagen und mit bis zu acht Audiospuren soll mit diesem Programm jeder zum Musikproduzenten werden können.

BHV erweitert seine Recorder-Studio-Reihe. Nach Hip-Hop- und Deutsch-Rock-Pop-Recorder-Studio sollen jetzt auch Fans der elektronischen Dancemusik auf ihre Kosten kommen. Mit dem Club-Sound-Recorder-Studio kreieren Hobbyproduzenten Discosounds im New-Wave-, Vocal-House-, House- und Techno-Stil. Mit brandaktuellen Sounds, acht Audio-Spuren, professionellen Effekten und vielseitigen Werkzeugen für Aufnahme und Bearbeitung soll Club-Sound-Recorder-Studio all das mitbringen, was für eine erfolgreiche Musikproduktion benötigt wird.

Musiker und Freunde des Club-Sound-Stils profitieren gleichermaßen von der Flexibilität, Klangqualität und Vielseitigkeit des Recorder-Studios, so BHV. Die Highlights der Software sind unter anderem: Aufnahme eigener Sounds auf bis zu acht Audio-Spuren, BPM-Tempo in 10er-Schritten einstellbar, Import von WAV-, OGG-, MP3-, WMA- oder AIFF-Audio-Dateien sowie Audio-CDs. Das Club-Sound-Recorder-Studio wird ab Ende September 2007 für rund 20 Euro angeboten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
200666