27.08.2012, 18:05

Michael Söldner

Cloud-Speicher

Dropbox verschärft Sicherheitsvorkehrungen

©dropbox.com

Der Cloud-Dienst Dropbox will es Hackern mit einem zweistufigen Sicherheitssystem schwerer machen.
Der beliebte Cloud-Speicher-Dienst Dropbox reagiert mit einem neuen Sicherheitssystem auf die Datenpanne vor wenigen Wochen. Bislang hatte der Service auf die relativ leicht zu knackende Kombination aus Nutzername und Passwort gesetzt. Ab sofort kann diese Eingabe mit einmalig nutzbaren Passcodes erweitert werden, die schnell verfallen und somit schwerer zu ergaunern sind.

Diese Codes werden per SMS an den Nutzer verschickt oder von einem entsprechenden Gerät erstellt. Um diese Funktion nutzen zu können, ist jedoch ein Update der Client-Software auf Version 1.5.12 nötig. Unter dem Menüpunkt „Sicherheit“ kann der neue Schutzmechanismus dann auf der offiziellen Dropbox-Website aktiviert werden. Sobald neue Geräte zum eigenen Dropbox-Konto verbinden wollen, wird zusätzlich ein sechsstelliger Code per SMS verschickt, der eine Minute lang gültig ist.

Sollte das eigene Smartphone verloren gehen oder ein SMS-Versand nicht möglich sein, steht auch eine 16-stellige Backup-Nummer zur Verfügung, mit der der eigene Account entsperrt werden kann.
Fast 1000% mehr Dropbox-Speicher gratis – so geht’s

Der neue Sicherheits-Service wird nach und nach in den unterschiedlichen Regionen angeboten, ist also noch nicht sofort für alle Nutzer verfügbar.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1562252
Content Management by InterRed