Cloud-Service

Videocloud von Magix für Unternehmen vorgestellt

Donnerstag, 01.03.2012 | 13:11 von Steve Julius Furthmüller
Dashboard in der Videocloud mit Analysewerkzeugen
Vergrößern Dashboard in der Videocloud mit Analysewerkzeugen
© Magix
Mit Magix Videocloud können Unternehmen schnell und einfach ihre Videos auf interne und externe Internetseiten veröffentlichen. Zudem erlaubt der Dienst eine Analyse der Videonutzung und Verbreitung.
Cloud Computing ist auch dieses Jahr ein Thema auf der CeBit. Der Multimediasoftware-Hersteller Magix stellt seinen Video-Cloud-Dienst vor. Der Service richtet sich an Unternehmen, die Videos für die externe und/oder interne Kommunikation verwenden.

Magix-Videocloud-Funktionalität

Mittels dem Videocloud-Dienst können Videos einfach im Intranet oder Internet veröffentlicht werden. Anwender haben die Möglichkeiten ihre Clips automatisch in alle gängige Videoformate konvertieren zu lassen und den Videoplayer individuell anzupassen. Die Wiedergabe harmoniert so mit dem Corporate Design des eigenen Unternehmens.Zusätzlich gibt es vielfältige Verwaltungsmöglichkeiten. So können eigene Metadatenfelder angelegt, der Zugriff auf Inhalte mittels IP-Geolokalisierung lokal beschränkt und die Weitergabe der Videos durch User geregelt werden. Zusätzlich gibt es eine Video-Management-Konsole mit der Videos bearbeitet und der Player konfiguriert wird. Anwender finden hier zudem Analyse-Werkzeuge.

Mittels Magix Video Pro X4 werden die Videos in die Cloud übertragen, alternativ können Nutzer hierzu auch den Browser verwenden.

Das kostet der Cloud-Dienst

Magix bietet die Videocloud ab Anfang März als skalierbares Preismodell ab 99 Euro an.

Donnerstag, 01.03.2012 | 13:11 von Steve Julius Furthmüller
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1372325