07.06.2012, 14:27

Michael Söldner

Cloud-Gaming

OnLive-iOS-App wartet seit sechs Monaten auf Freigabe

©onlive.com

Eigentlich sollte die iPad-App für Cloud-Spiele über OnLive schon seit mehreren Monaten zum Download bereit stehen. Doch warum verzögert Apple die Freigabe?
Schon vor sechs Monaten wollte OnLive eine App für iOS anbieten, mit der in entfernten Serverfarmen berechnete Spiele auf das iPad oder iPhone gestreamt werden können. Bislang steht außerhalb von Deutschland lediglich eine Anwendung zur Verfügung, mit der Nutzer in laufende Spiele schalten und den PC-Besitzern bei ihren Partien zusehen können.

Seit Dezember wartet die OnLive App, mit der auch auf iOS-Geräten aufwändige Spiele möglich würden, nun schon auf die Freigabe durch Apple. In dieser Zeit gab es keine weiteren Rückmeldungen durch den Betreiber. Im Rahmen der E3 2012 äußerte sich OnLive nun zu der verzögerten Freigabe und beteuerte, auch in Zukunft weiterhin für eine Veröffentlichung der entsprechenden App kämpfen zu wollen.
Desktop Plus: OnLive bringt Flash und Office-Anwendungen auf Apples iPad

Die genauen Gründe, warum Apple sich offenbar gegen eine Freigabe wehrt, sind nicht bekannt. OnLive würde jedoch durch sein eigenständiges Angebot auf iPad und iPhone in gewisser Weise die im AppStore angebotenen Spiele in ihrer Bedeutung herabstufen. Durch den Anschluss eines Bluetooth-Gamepads ließe sich Tablet oder Smartphone in eine vollwertige Spielkonsole verwandeln, auf der nahezu jeder aktuelle Titel lauffähig wäre.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1490219
Content Management by InterRed