85174

Microsoft Online Services sind gestartet

24.04.2009 | 15:31 Uhr |

Microsoft hat am Freitag den neuen Dienst "Microsoft Online Services" gestartet. Unternehmen haben damit ab sofort die Möglichkeit, diverse Microsoft-Produkte als Online-Version zu nutzen. Der neue Dienst darf 30 Tage gratis getestet werden.

Um die Online-Versionen der Dienste nutzen zu können, müssen die Firmenkunden einen monatlichen Betrag pro Anwender zahlen. Bislang haben sich laut Angaben von Microsoft mehr als 2.500 Partner in Deutschland zum Vertrieb der Online-Dienste trainieren lassen.

Im Rahmen der Microsoft Online Services stehen folgende Produkte zur Auswahl:

a) Microsoft Exchange Online (inklusive Exchange Hosted Filtering und ForeFront for Exchange): 8,52 Euro pro Nutzer und Monat
b) Microsoft SharePoint Online (inklusive ForeFront for SharePoint): 6,18 Euro pro Nutzer und Monat
c) Microsoft Office Communications Online: 2,13 Euro pro Nutzer und Monat
d) Microsoft Office Live Meeting: 3,83 Euro pro Nutzer und Monat
e) Exchange Online Deskless Worker: 1,70 Euro pro Nutzer und Monat
f) SharePoint Online Deskless Worker: 1,70 Euro pro Nutzer und Monat

Die Unternehmen können die Einzeldienste nutzen oder gleich Pakete buchen. Die Business Productivity Online Suite (BPOS) enthält die Produkte a bis d und kostet 12,78 Euro pro Nutzer und Monat. Deskless Worker Online (e und f) verursacht Kosten in Höhe von 2,56 Euro pro Nutzer und Monat.

Bis zum 30. Juni 2009 gewährt Microsoft Preisnachlässe. So können beim BPOS beispielsweise bis zum Stichtag 10 Prozent zum Paketpreis gespart werden. Microsoft Online Services kann außerdem 30 Tage lang kostenlos getestet werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
85174