65762

Clipinc: Radio-Mitschnitte nicht unbegrenzt tauschen

08.09.2003 | 13:52 Uhr |

Clipinc, ein kostenloses Tool zum Mitschnitt von Radiosendungen, sorgt für Furore. Mit dem Programm können GEZ-Kunden legal jede Radioausstrahlung auf ihrem PC aufzeichnen. Doch darf man diese Mitschnitte an andere Anwender weitergeben? Oder gar auf Online-Tauschbörsen hochladen? PC-WELT fragte einen Rechtsexperten.

Clipinc, ein kostenloses Tool zum Mitschnitt von Radiosendungen, sorgt für Furore (PC-WELT berichtete) . Mit dem Programm können GEZ-Kunden legal jede Radioausstrahlung auf ihrem PC aufzeichnen. Doch darf man diese Mitschnitte an andere Anwender weitergeben? Oder gar auf Online-Tauschbörsen hochladen?

PC-WELT fragte Rechtsanwalt Johannes Richard . Richard bestätigte, dass das Mitschneiden von Radiobeiträgen zum privaten Gebrauch zulässig sei. Für den Tausch von aufgezeichneten Liedern gilt seines Erachtens der Grundsatz der Privatkopie gemäß § 53 Urheberrechtsgesetz . Demzufolge darf eine Kopie nur an die mit dem Kopierer verbundenen Personen, wie Freunde, Familie und Angehörige weitergegeben werden.

Die Weitergabe an einen unüberschaubaren Kreis von Tauschwilligen, wie man sie beispielsweise in Internettauschbörsen antrifft, sei dagegen nicht erlaubt. Hier hätten Personen auf die Musikstücke Zugriff, die in keinerlei persönlicher Verbindung mit dem ursprünglichen Kopierer stehen.

Legal & Gratis: Tool schaufelt Gigabytes von MP3-Songs auf Ihre Festplatte (PC-WELT Online, 29.08.2003)

PC-WELT: Recht

Was tun bei Account-Missbrauch? (PC-WELT Online, 07.09.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
65762