2127371

Client-Antivirus für Unternehmen unter Windows 7

29.09.2015 | 11:01 Uhr |

Das AV-Test Institut hat 11 Antiviruslösungen für Windows-Clients im Unternehmenseinsatz getestet. Alle Testkandidaten erfüllen die Anforderungen für ein Zertifikat.

Regelmäßig führt das Magdeburger AV-Test Institut Zertifizierungstests für Antiviruslösungen durch. Die Prüfungen dauern zwei Monate lang. In diesem Test haben die Magdeburger Lösungen für Windows-Clients im Unternehmenseinsatz unter Windows 7 (64 Bit) geprüft. Neun Hersteller haben Produkte ihrer Wahl zum Test eingereicht – Kaspersky Lab sogar zwei, wie schon beim letzten Test . Hinzu kommt, außer Wertung und als untere Messlatte, Microsoft System Center Endpoint Protection.

Getestet und bewertet werden die Prüflinge in den drei Kategorien Schutzwirkung, Systembelastung und Benutzbarkeit. Für die Benutzbarkeit werden die Fehlalarme gezählt, die beim Besuch harmloser Websites, bei Installation und Benutzung legitimer Software sowie beim einem Komplett-Scan der Festplatte auftreten. In jeder Kategorie verteilt AV-Test maximal sechs Punkte. Produkte, die wenigstens einen Punkt in jeder Kategorie sowie insgesamt mindestens zehn Punkte erzielen, erhalten ein Zertifikat.

Testergebnisse
Die Mindestanforderungen für ein Zertifikat haben alle Testkandidaten erfüllt. Sogar Microsoft hätte diesmal ein Zertifikat bekommen. Microsoft hat die Malware-Erkennung deutlich verbessert und teilt sich die rote Laterne mit Quick Heals Business-Marke Seqrite. Je nach Gewichtung der Teilergebnisse tauschen die beiden ihre Positionen.

Das beste Ergebnis hat Trend Micro erzielt: es bekommt die vollen 18 Punkte. Knapp dahinter folgen Bitdefender, Intel/McAfee, F-Secure und Kaspersky Lab. Wie schon im vorherigen Test schneidet Kasperskys Small Office-Produkt ein wenig besser ab als die Endpoint Security für etwas größere Unternehmen. Insgesamt hat es erfreulich wenige Fehlalarme gegeben. Bei der Systembelastung zeigen sich jedoch deutliche Unterschiede. Hier lassen Sophos, Symantec, G Data und vor allem Seqrite Punkte liegen.

In der Ergebnistabelle sind die Daten nach der letzten Spalte sortiert. Hier haben wir die Schutzwirkung mit 60 Prozent und die beiden anderen Kategorien mit je 20 Prozent gewichtet. AV-Test misst allen drei Kriterien das gleiche Gewicht bei (vorletzte Spalte). Die ausführlichen Testergebnisse finden Sie auf der Website des AV-Test Instituts .

Punkte

gesamt mit Gewichtung

Hersteller/Produkt

Schutz

Belastung

Benutzung

1:1:1

60:20:20

Trend Micro Office Scan 11.0

6,0

6,0

6,0

18,0

18,0

Bitdefender Endpoint Security 5.3

6,0

5,5

6,0

17,5

17,7

Intel/McAfee VirusScan Enterprise with EPO 10.0

6,0

5,5

6,0

17,5

17,7

F-Secure Client Security 12.0

6,0

5,5

5,5

17,0

17,4

Kaspersky Small Office Security 15.0

5,5

6,0

6,0

17,5

17,1

Sophos Endpoint Security and Control 10.3

6,0

4,5

6,0

16,5

17,1

Kaspersky Endpoint Security 10.2

5,5

5,5

6,0

17,0

16,8

Symantec Endpoint Protection 12.1

6,0

4,5

5,5

16,0

16,8

G Data AntiVirus Business 13.2

6,0

3,5

6,0

15,5

16,5

Seqrite Endpoint Security 16.00

4,0

2,5

5,5

12,0

12,0

Microsoft System Center Endpoint Protection 4.8

2,5

5,0

6,0

13,5

11,1

0 Kommentare zu diesem Artikel
2127371