1814835

Civilization Online geht neue Wege

20.08.2013 | 05:28 Uhr |

Civilization Online verwandelt Sid Meiers Aufbau-Strategiereihe in ein MMO.

Die Civilization-Reihe geht mit Civilization Online neue Wege. Der koreanische Entwickler XL Games arbeitet derzeit an einem neuen Ableger der Aufbau-Strategieserie. Dabei handelt es sich um ein waschechtes MMO. Im Gegensatz zum Original lenkt der Spieler hier nicht die Geschicke seiner Zivilisation, sondern muss mit anderen Mitstreitern zusammenarbeiten, um das gewählte Volk voranzubringen.

In unterschiedlichen Matches müssen kleinere Quests erfüllt werden, die wiederum die Zukunft der eigenen Zivilisation beeinflussen. Ziel ist es, die drei anderen Fraktionen zu besiegen und das eigene Volk zur Herrschaft zu führen. Die gewohnte Qualität von Civilization beizubehalten und das bewährte Konzept in ein MMO-Gerüst zu zwingen, dürfte für Entwickler XL Games eine Mammut-Aufgabe darstellen. Zuletzt zeichnete das Studio für Lineage: The Blood Pledge verantwortlich.

Spieler zockt seit zehn Jahren Civilization II

Anstelle die Kontrolle über die gesamte Zivilisation zu erlangen, beginnen Spieler als einfacher Bürger, dem sich im Spielverlauf unterschiedliche Wege zur Macht eröffnen. Im Vordergrund steht dabei die Kooperation mit anderen Spielern, um die Interessen des eigenen Volkes durchzusetzen. Derzeit befindet sich die Entwicklung von Civilization Online noch in einem sehr frühen Stadium. Ein Veröffentlichungstermin steht bislang noch nicht fest. Neue Details sind jedoch im Rahmen der Gamescom in Köln zu erwarten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1814835