1305494

Facebook schafft alte Pinnwand-Ansicht ab

24.01.2012 | 20:46 Uhr |

Die Betreiber des sozialen Netzwerks Facebook wollen die in den USA Timeline genannte Chronik bald obligatorisch für jeden Benutzer machen.

Bislang konnten sich Facebook -Nutzer entscheiden, ob sie die eigene Person wie gewohnt über die Pinnwand-Ansicht präsentieren oder lieber auf die Timeline  (in Deutschland Chronik) zurückgreifen, die die wichtigsten Ereignisse im Leben der Mitglieder in Kästen darstellt.

Nun haben sich die Macher jedoch darauf geeinigt, die Verwendung der Chronik in den nächsten Wochen obligatorisch für jeden Facebook-Nutzer zu machen. Damit bleibt Mitgliedern nur noch wenig Zeit, die Chronik unsichtbar für Freunde im Vorfeld anzupassen, bevor diese öffentlich online geht.

Normalerweise verschwinden Posts an der eigenen Pinnwand nach kurzer Zeit und werden durch neue Beiträge ersetzt. Die Chronik soll hier auch langfristig eine Übersicht über den eigenen Werdegang geben. Über eine neue Navigation können Beträge eines bestimmten Monats oder sogar Jahres angezeigt werden – bis zur Geburt des Nutzers.

Ratgeber Sicherheit - So schützen Sie Ihr Facebook-Konto vor Hackern

Noch bleibt Mitgliedern jedoch die Möglichkeit, besonders peinliche Beiträge zu verstecken. Hierfür müssen Nutzer einfach auf das Bleistift-Symbol klicken und den Post löschen. Alternativ kann in der betreffenden Listbox auch ausgewählt werden, dass die Beiträge nur für den Nutzer selbst sichtbar bleiben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1305494