26.11.2012, 13:39

Benjamin Schischka

Chromebook

Google will angeblich Touchscreen-Notebook bauen

Chrome OS statt Windows, Ubuntu oder Mac OS. ©www.google.com

Bei seinem nächsten Chromebook – ein Notebook mit dem hauseigenen Betriebssystem Chrome OS – will Google angeblich einen Touchscreen verbauen.
Google plant ein neues Notebook mit Chrome OS, berichtet Digitimes . Das Chromebook – so nennt Google seine Notebooks mit Chrome OS – soll einen 12,85 Zoll großen Touchscreen bekommen, der von Wintek gebaut werden soll. Für die OEM-Produktion soll Compal Electronics aus Taiwan verantwortlich sein. Angeblich sollen einzelne Hardware-Hersteller bereits erste Teile des neuen Chromebooks zuliefern und Compal will die fertigen Notebooks noch Ende 2012 ausliefern.
Seit der Vorstellung der ersten Chromebooks Mitte 2011 in London bessert Google immer wieder mit neuen Modellen nach. Doch am grundsätzlichen Prinzip hat sich wenig geändert: Ein günstiger Preis, wenig Speicher und die Nutzung von Cloud-Diensten steht im Mittelpunkt. Ohne permanente Internetverbindung können Sie Chromebooks nur eingeschränkt nutzen.
Interessieren Sie sich für die Chromebooks? Sagen Sie uns Ihre Meinung zu Googles günstigen Notebooks!
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1638449
Content Management by InterRed