2116975

Chrome-Nutzer erhalten von Facebook Push-Nachrichten

15.09.2015 | 16:37 Uhr |

Bereits seit Version 42 kann Chrome Push-Nachrichten verschicken. Jetzt macht sich Facebook das Feature zunutze.

Bereits im April hatte Google seinem Chrome-Browser per Update die Möglichkeit spendiert, Push-Nachrichten zu erhalten . Auf dieser Basis reiht sich nun Facebook in die Liste der potentiellen Push-Nachrichten-Verschicker ein. Wenn Sie also Googles Chrome nutzen, könnten bald Facebook-Push-Nachrichten bei Ihnen aufpoppen - etwa Hinweise auf den Geburtstag eines Freundes oder den Eingang neuer Nachrichten. The Verge zitiert Nate Schloss, Facebook-Entwickler: Man wolle jedem Nutzer die gleiche Erfahrung bieten und nicht jeder Smartphone-Nutzer setze voll auf Apps. Will heißen: Facebook kann dank Push nun auch Nutzer erreichen, die die Facebook-App nicht benutzen, wohl aber den Chrome-Browser. Das betreffe vor allem Nutzer in Entwicklungsländern, wo der Verzicht auf die App nicht zuletzt auf eine langsame Internet-Verbindung zurückzuführen sei.

Damit Sie Benachrichtigungen von Facebook erhalten, müssen Sie dem einmalig zustimmen. Diese Aussage konnten wir aber noch nicht selbst überprüfen. Weder in der Desktop-Version von Chrome, noch bei Chrome für Android schien das Feature bei uns freigeschaltet zu sein.

Auch andere Browser wollen übrigens nachziehen. Opera beherrscht schon Web-Benachrichtigungen und Firefox will sie im November einführen. Safari bietet solche Funktion seit 2013 an .

Ist das Push-Feature von Facebook bei Ihnen schon aktiv? Werden Sie es nutzen? Schreiben Sie uns Ihre Meinung in das Kommentarfeld unter diesem Artikel!

So schützen Sie Ihr Facebook-Konto vor Hackern
0 Kommentare zu diesem Artikel
2116975