01.08.2012, 15:08

Frank Ziemann

Chrome 21

Google beseitigt 26 Chrome-Lücken

Chrome 21 behebt 26 Schwachstellen

Mit der neuen Chrome-Version 21 können Web-Seiten nun auch ohne Flash auf Kamera und Mikrofon des Benutzers zugreifen, wenn dieser es zulässt. Außerdem haben die Chrome-Entwickler 26 Schwachstellen behoben, darunter eine als kritisch eingestufte.
Google hat seinen Web-Browser Chrome in der neuen stabilen Version 21.0.1180.57 bereit gestellt. Darin haben die Entwickler 26 Sicherheitslücken geschlossen. Die meisten der Schwachstellen haben Mitglieder verschiedener Google-Teams selbst entdeckt, sodass das Unternehmen nur zwei Bug-Prämien zu je 1000 US-Dollar an externe Forscher vergeben hat.
Die einzige als kritisch eingestufte Schwachstelle betrifft nur Linux, wo bisherige Chrome-Versionen beim Umgang mit Browser-Tabs abstürzen können. Dabei könnte eingeschleuster Code ausgeführt werden, falls es einem Angreifer gelingt diesen Fehler gezielt auszulösen. Insgesamt 15 Lücken betreffen allein den integrierten PDF-Betrachter.
Zu den mit Chrome 21 eingeführten Neuerungen gehört die durch das W3C-Konsortium vorgeschlagene Programmierschnittstelle WebRTC (Real-Time Communications). Damit können Web-Anwendungen ohne Plug-ins auf WebCam und Mikrofon zugreifen, sodass sich zum Beispiel Video-Chats mittels HTML 5 und Javascript realisieren lassen. Die neue Methode getUserMedia des navigator-Objekts erfragt die Zustimmung des Benutzers und gibt dann den Zugriff frei.
Da die Implementierung der WebRTC-API in Webkit erfolgt ist, könnten bald auch andere Webkit-basierte Browser wie Safari nachziehen. Auch Mozilla arbeitet daran und will WebRTC noch in diesem Jahr in Firefox bereit stellen. Microsoft entwickelt für den Internet Explorer ebenfalls eine W3C-konforme WebRTC-Unterstützung. In Opera 12 ist WebRTC bereits verfügbar.
Weitere Neuerungen in Chrome 21 sind Verbesserungen bei der Integration des Google Cloud-Print-Dienstes, erweiterte Unterstützung für Gamepads sowie Anpassungen an Apples Retina-Bildschirme. Wenn Sie Chrome bereits installiert haben, wird der Browser die neue Version automatisch herunter laden und beim Neustart des Programms installieren.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1536621
Content Management by InterRed