1246097

Chip mit Akku- und Power-Management

21.10.2005 | 17:06 Uhr |

Der neue Stromversorgungs-Chip von Texas Instruments benötigt weniger Platz und verlängert die Akkulaufzeit von Kommunikations- und Multimediageräten.

Texas Instruments (TI) kündigt den neuen Spannungswandler-IC TPS65800 an, der alle wesentlichen Leistungstransistoren in einem einzigen Baustein vereint. Der programmierbare Baustein benötigt laut TI bis zu 70 Prozent weniger Leiterplattenplatz als diskrete Lösungen. Die Akku-Management-Komponente soll aus einer einzelnen Lithium-Ionen-Zelle die unterschiedlichsten Ausgangsspannungen liefern, z.B. für Smartphones, mobile Audio- und Media-Player, Satellitenradios oder GPS-Geräte.

Nach Angaben von TI erreichen die integrierten Gleichspannungswandler einen Wirkungsgrad von mehr als 90 Prozent. Zwei Buck-Wandler bieten Ausgangsströme von bis zu 600 mA für Prozessorkerne und E/A-Komponenten, der Boost-Wandler soll bis zu sechs weiße LEDs in Reihe versorgen können. Drei der sieben Linearregler eignen sich laut TI durch besondere Rauscharmut und ein hohes Störungsunterdrückungsverhältnis zur Stromversorgung von HF- und Audio-Schaltkreisen. Weitere Regler dienen zur Spannungsversorgung einer SIM-Datenkarte und zur Backup-Versorgung einer Echtzeituhr. Der TPS65800 wird derzeit in Mustermengen gefertigt. Hersteller sollen ihn noch in diesem Jahr in Volumenmengen ordern können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1246097