2133290

Chinesische Mini-Schweinchen als Haustier

12.10.2015 | 14:14 Uhr |

Forscher aus China haben durch DNA-Veränderung ein Miniatur-Schweinchen erschaffen. Das möchte die Firma nun als Haustierchen verkaufen.

Dem chinesischen Forschungsunternehmen „Beijing Genomics Institute (BGI)“ ist es gelungen die DNA eines Schweines so zu verändern, dass die Wachstumsrate der Schweine massiv gehemmt wird. Die Gen-Schweinchen erreichen so nur ein Maximalgewicht zwischen 14 und 20 Kilogramm.

Das „Micro-Pig“ als Haustier

Die Firma hatte ursprünglich vor die DNA der Schweine nur zu Forschungszwecken zu verändern. Sie wollten eine kleine Schweineart, die schnell aufzuziehen ist. Auf dem „Bio Tech Leader Summit“ in China gab man jedoch kurzerhand bekannt, die Schweinezucht zu verkaufen.  Die Tiere sollen bis zu 15 bis 20 Jahre alt werden können, geprüft sei dies jedoch nicht, da bisher nur ein Fortpflanzungszyklus durchlaufen wurde.

Die Forscherin Dr. Hannah Brown der Universität von Adelaide sagte dazu: „Es lässt sich für uns noch nicht absehen, ob sie ein glückliches, erfülltes Leben haben werden. Aufgrund der Tatsache, dass wir ihre DNA modifiziert haben, wird sich das erst noch herausstellen müssen.“

0 Kommentare zu diesem Artikel
2133290