172346

China will weg von der DVD

19.11.2003 | 12:15 Uhr |

Wenn es nach der Regierung der Volksrepublik China geht, gehört die Digital Versatile Disc (DVD) bald der Vergangenheit an. Die Zukunft soll stattdessen auf den Namen Enhanced Versatile Disc (EVD) hören. Einen Prototyp der EVD stellten die Entwickler jetzt in Peking vor.

Wenn es nach der Regierung der Volksrepublik China geht, gehört die Digital Versatile Disc (DVD) bald der Vergangenheit an. Die Zukunft soll stattdessen auf den Namen Enhanced Versatile Disc (EVD) hören. Einen Prototyp der EVD stellten die Entwickler jetzt in Peking vor, wie CNN berichtet.

"Die Frage ist nicht, ob wir den Weg der EVD beschreiten, sondern nur, wie schnell oder langsam wir sind", meint Hao Chieh, Präsident von E-world Technology optimistisch. Hinter der "Beijing E-world Technology Co. Ltd." steht ein regierungsnahes Konsortium aus Geschäftsleuten und Akademikern sowie zwei DVD-Player-Hersteller.

Analysten sehen die Erfolgsaussichten allerdings durchaus differenzierter und äußern Zweifel, dass sich die EVD weltweit durchsetzen kann, selbst wenn sich China für den neuen Standard entscheiden sollte. Helen Davis Jayalath, Senior Analyst beim Londoner Marktforschungs-Unternehmen Screen Digest : "In so einem Fall müssten die Hollywood-Studios ihre Filme alle auf EVD vorstellen". Und das erscheint derzeit unwahrscheinlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
172346