197666

China will Microsoft-Monopol brechen

05.08.2000 | 19:08 Uhr |

Der chinesische PC-Hersteller TCL will das Monopol von Microsoft und des Betriebssystems Windows brechen. Bei der Auslieferung von Computern werde in Zukunft das Betriebssystem "Rote Fahne 2.0" installiert, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Der chinesische PC-Hersteller TCL will das Monopol von Microsoft und des Betriebssystems Windows brechen. Bei der Auslieferung von Computern werde in Zukunft das Betriebssystem "Rote Fahne 2.0" installiert, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Rote Fahne ist eine chinesische Entwicklung auf der Grundlage des alternativen Betriebssystems Linux und arbeitet mit chinesischen Schriftzeichen. Es wurde von der chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften initiiert. Der Vizepräsident der Akademie, Jiang Mianheng, ist der Sohn des Staats- und Parteichefs Jiang Zemin.

Seit längerem ist die chinesische Regierung über die Sicherheit des Betriebssystems Windows besorgt und sucht daher eine Alternative. Chinesische Medien berichteten, die Regierung werde voraussichtlich noch in diesem Jahr einen Rahmen für die Nutzung von Linux erlassen. Die Firma Legend, Chinas größter Computerhersteller, entwickelt sein eigenes Linux-Betriebssystem. (PC-WELT, 05.08.2000, dpa/ sw)

Chinas Superrechner `Unschlagbare Macht` (PC-WELT Online, 26.07.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
197666