176198

Google-Rückzug aus China wird wahrscheinlicher

15.03.2010 | 14:50 Uhr |

Google könnte sich bereits demnächst vom chinesischen Internet-Markt zurückziehen. Das berichtet das Wall Street Journal. Sollte es dazu kommen, dann hätte dies auch Konsequenzen für andere Websites in China.

Dem Bericht der US-Zeitung zufolge, könnte sich Google bereits in den kommenden Wochen aus China zurückziehen und auch seine chinesische Website Google.cn schließen. Grund sind laut einem Insider die bisher ohne Erfolg verlaufenden Gespräche zwischen Google und der chinesischen Regierung. Google, so heißt es, könne nicht durchsetzen, seine Suchmaschine auch ohne zensierte Suchergebnisse betreiben zu dürfen.

In China ist Google mit rund 30 Prozent nicht Marktführer, sondern die Suchmaschine Baidu (knapp 60 Prozent). Viele chinesische Websites nutzen aber auch die Google-Suche für ihre Websites. Die für das Internet in China zuständigen Behörden haben die Betreiber der Websites bereits gewarnt, dass nach einem Rückzug von Google aus China auch die Suchmaschine von Google nicht weiterhin genutzt werden könne.

In China äußerst beliebte Portale, wie etwa Sina und Ganji nutzen bisher die Google.cn-Suche für ihre Website. Diese Portale müssten nach dem Rückzug von Google einen neuen Partner suchen und dürften nicht einfach die US-Version der Suchmaschine nutzen, weil diese unzensierte Suchergebnisse liefern würde.

Google hatte nach den Attacken auf seinen Mail-Dienst Google Mail, die mutmaßlich aus China stammten, angekündigt, künftig nicht mehr von sich aus die Suchergebnisse zensieren zu wollen. Seit dem verhandelt das Unternehmen mit der chinesischen Regierung über eine Lösung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
176198