China

Alibaba stellt erstes Cloudphone vor

Freitag, 29.07.2011 | 19:33 von Denise Bergert
Bildergalerie öffnen Alibaba stellt K-Touch Cloud-Smart Phone W700 vor
© alibaba.com
Der chinesische Internet-Gigant Alibaba hat heute mit dem K-Touch Cloud-Smart Phone W700 seinen ersten Vorstoß in den Bereich der Smartphones und mobilen Betriebssysteme angekündigt.
Mit dem Release des K-Touch Cloud-Smart Phone W700 betritt der chinesische Internet-Konzern Alibaba in diesem Jahr völliges Neuland. Das Unternehmen kopiert dabei jedoch nicht nur die erfolgreichen Konzepte der Konkurrenz, sondern plant das erste so genannte „Cloudphone“.

Das K-Touch Cloud-Smart Phone W700 ist gänzlich auf cloudbasierte Software ausgelegt und bietet so beispielsweise einen entsprechenden Web-Email-Dienst, eine Internet-Suche oder ein GPS-Feature. Laut Alibaba müssen Besitzer des neuen Smartphones keine Software mehr auf ihrem Gerät installieren. Mit dem Cloud OS können Daten über das Internet synchronisiert und gespeichert werden. Das betrifft beispielsweise auch Telefonbuch-Kontakte, Fotos oder auch Textnachrichten. Alle Informationen werden im AliCloud-Center abgelegt und können von jedem PC oder anderen mobilen Endgeräten aus bearbeitet werden.

Sechs Vorurteile gegenüber Cloud-Anwendungen

Für Nachschub will Alibaba ebenfalls sorgen und hat bereits ein internes Entwickler-Team mit der Produktion weiterer Web-Apps beauftragt. Externe Entwickler sollen zudem von der AliCloud-Infrastruktur profitieren. Zum Launch des K-Touch Cloud-Smart Phone W700 bekommt jeder Cloud-OS-Nutzer ein Speichervolumen von 100 GigaByte. Diese Größe will Alibaba in Zukunft jedoch noch weiter aufstocken. Wann genau das „Cloudphone“ in den Händlerregalen zu finden sein wird, ist bislang noch unklar. Über den Preis schweigt sich das Unternehmen ebenfalls noch aus.

Freitag, 29.07.2011 | 19:33 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1077624