182632

Multi-Messenger Trillian erobert Android

11.07.2010 | 14:35 Uhr |

Das Softwarehaus Cerulean Studios hat eine Android-Version des beliebten IM-Clients (Instant Messaging) Trillian angekündigt. Das verspricht Usern der Google-Plattform jenen einfachen Zugriff auf diverse IM-Systeme von ICQ über Windows Live bis zum Facebook-Chat mit nur einer Anwendung, den Fans unter Windows seit Jahren gewohnt sind.

Die Android-App ist dabei Teil eines breiten Angriffs auf das Smartphone-Segment rund um das zehnjährige Jubiläum von Trillian. Während bis zum Beta-Start der Android-App noch einige Wochen vergehen werden, läuft eine entsprechende Testphase für BlackBerry-Geräte bereits. Die iPhone-App wird indes schon für das Multitasking-fähige iOS 4 aktualisiert. Trillian für Android verspricht neben dem Zugriff auf Trillian-Astra-Accounts die Anbindung an acht weitere IM-Dienste, darunter Google Talk und AOL Instant Messenger. Wie bei der Desktop-Version wird es diverse Sortieroptionen zur Anzeige von Kontakten in verschiedenen Messaging-Systemen geben. Die mobile App unterstützt zudem Trillian-Metakontakte, bei denen alle IM-Accounts eines persönlichen Kontaktes übersichtlich zusammengefasst werden.

Die Android-App ermöglicht eine Synchronisation von Kontakten, Avataren und Accounts mit der Desktop-Lösung und den anderen mobilen Versionen. Cerulean Studios versprechen einer breiten User-Basis Zugang zu Trillian. Denn die App wird darauf ausgelegt, mit allen Betriebssystem-Versionen ab 1.6 zu funktionieren. Damit wird sie selbst auf dem Android-Erstling G1 nutzbar sein, der wohl kein offizielles 2.x-Update erleben wird.

Cerulean Studios betont auch, dass Trillian für Android nicht einfach ein Abklatsch der iPhone-Versioon werden soll, sonder ein wirklich für das Betriebssystem optimiertes Interface bekommt. Auf eine derartige Plattform-Anpassung hat das Unternehmen schon bei der BlackBerry-Version gesetzt, die sich noch im Beta-Stadium befindet. Für die bereits im App Store verfügbare iPhone-Version gibt es ein aktuell ein Update, um neben den funktionellen Verbesserungen von iOS 4 auch das hochwertige Display des iPhone 4 auszunutzen. In Entwicklung befindet sich zudem eine OS-X-Version.

Für das Unternehmen sind die Smartphone-Apps als Einnahmequelle interessant. Obwohl es für Windows eine kostenpflichtige Pro-Version gibt, haben die Gratisanwendung für den Desktop und später auch eine Web-Variante Trillian groß gemacht. Mit Monatsanfang hat der IM-Client sein zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Aus diesem Anlass wurde eine Preview-Webseite zu Trillian 5 für Windows veröffentlicht. Die Version soll schneller und schlanker ausfallen, bringt ein optisches Upgrade und verspricht eine umfassende Auto-Synchronisation mit den mobilen Apps.

(pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
182632