194652

Chart Recorder und Music Organizer 2.0: Software für Musikfans

27.10.2004 | 12:22 Uhr |

"Chart Recorder" und "Music Organizer 2.0" heißen zwei Programme von Bhv, mit denen sich Audio-Streams aufzeichnen beziehungsweise Musikdateien verwalten lassen.

Software-Distributor Bhv hat zwei Produkte für Musikfreunde vorgestellt: "Chart Recorder" und "Music Organizer 2.0".

Mit "Chart Recorder“ ist es möglich, Audio-Streams aus dem Internet aufzuzeichnen, zu verwalten und zu brennen. Somit können legal alle Hits als MP3, OGG und WAV-Datei auf der Festplatte gesichert werden.

Laut Hersteller erkennt Chart Recorder, wann ein neuer Song anfängt und speichert diesen somit als neue Datei – ein nachträgliches, manuelles zerschneiden der Aufnahmen soll damit überflüssig werden.

Über die integrierte Suchfunktion lässt sich der Chart Recorder so konfigurieren, dass er die Aufnahme von allein startet, sobald das gesuchte Stück gespielt wird. Eine Liste von mehr als 5000 Radiostationen ist im Internet erhältlich und lässt sich auf Wunsch aktualisieren. Mehr als 300 Sender aus allen Musikbereichen sollen bereits voreingestellt sein.

Die Systemvoraussetzungen für den Chart Recorder sind: Pentium II oder AMD Athlon (mindestens 400 Megahertz), Windows 98 SE, Me, 2000 oder XP, 128 Megabyte Arbeitsspeicher, Windows Media Player 7.1 oder höher, mindestens 145 Megabyte freier Festplattenspeicher.

Mit "Music Organizer 2“ lassen sich Audio-Dokumente verwalten und archivieren. Die neue Version soll grundlegend überarbeitet sein und verfügt über eine Titel-Datenbank mit zwölf Millionen Einträgen, so der Hersteller. Die Software unterstützt CD, MP3, OGG, WMA und M3U.

Für "Music Organizer 2“ sind Windows 98SE, ME, 2000, oder XP auf einem Pentium-Rechner mit mindestens 350 Megahertz CPU-Takt und 40 Megabyte freier Festplattenspeicher erforderlich.

Chart Recorder und Music Organizer 2 kosten jeweils 19,90 Euro, beide Programme sind ab November erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
194652