132802

Chaos regiert das Internet mit

11.10.2000 | 12:15 Uhr |

Die ICANN-Wahl ist entschieden: Europa schickt Andy Müller-Maghun als Direktor für die ICANN in den Vorstand. Andy Müller-Maghun ist auch der Sprecher des legendären Chaos Computer Club. Nun konnte er mit 5948 Stimmen die Wahl in Europa gewinnen. Insgesamt wurden in Europa 11309 Stimmen abgegeben.

Die Würfel sind gefallen: Der Deutsche Andy Müller-Maghun darf als erster gewählter Direktor für Europa in den Vorstand der ICANN (Internet Corporation for Assigned Names). Die ICANN ist ein Gremium, das für die Überwachung und die Reform des "Domain Name Systems" zuständig ist.

Insgesamt waren weltweit 76.000 registrierte Internet-Nutzer zur Wahl von fünf Direktoren aufgerufen worden. Andy Müller-Maghun entschied dabei die Wahl in Europa mit mehr als der Hälfe der europäischen Wähler für sich.

Bekannt wurde Andy Müller-Maghun als Sprecher des legendären "Chaos Computer Club" mit Sitz in Hamburg. Er konnte jetzt mit klarem Abstand die Wahl für sich entscheiden und ließ die Politikwissenschaftlerin Janette Hofmann (2295 Stimmen) und den Telekom-Manager Winfried Schüller (990 Stimmen) klar hinter sich.

In Nordamerika konnte sich Karl Auerbach von Cisco mit 1738 Stimmen behaupten. Der Japaner Masanobu Katoh von Fujitsu gewann die Wahl in Asien mit 13913 von insgesamt 17745 abgegebenen Stimmen.

Lateinamerika wird vertreten durch den Brasilianer Ivan Moura Campos, Afrika durch den Ghanesen Nii Quaynor. (PC-WELT, 11.10.2000, pk)

Heiße Phase der Internet-Wahl (PC-WELT Online, 09.09.2000)

Online-Wahl mit Problemen (PC-WELT Online, 03.10.2000)

Domainnamen diskutiert (PC-WELT Online, 12.07.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
132802